Die Abtei in Tyniec

 

Die Benediktinerabtei wurde im Jahre 1044 von dem König Kasimir dem Erneuerern gestiftet. Das Kloster ist auf einem pittoresken Kalkhügel an der Weichsel gelegen, am  südwestlichen Rande Krakaus.
            
Die romanischen Gebäuden aus dem 11. Jahrhundert wurden mehrmals umgebaut. Es ist nicht verwunderlich, wenn sie während zahlreicher Angriffe von Tataren, Schweden und Tschechen zerstört wurden. 
            
Am Anfang des 19. Jahrhunderts löste man die Abtei auf, die Klostergebäuden wurden vom einheimischen Bistum ausgenutzt. Die Benediktiner kehrten nach Tyniec im Jahre 1939 zurück und bauten fürsorglich seine Liegenschaften wieder auf.
           
Die Tyniec bewohnenden Benediktiner sind sehr aktiv: sie führen zahlreiche Workshops (für Erwachsene und Kinder) durch, führen das Museum und Gästehaus, stellen viele interessante Produkte nach seinen alten Benediktinerrezepten her, überwachen auch Ladenkette, in denen diese Produkte auf Franchise-Basis distribuiert werden.  
         
Die ausgezeichnete Webseite der Abtei in Tyniec liefert allen Willigen viele interessante Einzelheiten.    

Montag, 10 December 2018
08:34:09
aktuelles Wetter in Krakau: