Wadowice – Heimatort von Johannes Paul II.

 

Wadowice wurde der ganzen Welt bekannt, als der hier im Jahre 1920  geborene Krakauer Kardinal, Karol Wojtyła, zum Papst gewählt wurde und den Namen, Johannes Paul II. annahm. Es wundert denn niemanden, dass in diesen Ort zahlreiche Reisegruppen und viele Privatpersonen hereinströmen.

Im selben Stadtzentrum kann man sowohl die Pfarrkirche, als auch das in der unmittelbaren Nähe der Kirche vorgefundene Museum sehen. Es befindet sich im Gebiet des Hauses, in dem der berühmte Pole geboren wurde und seine jugendlichen Jahre verbrachte.
             
Das gröβte Interesse in der Barockkirche mit weiβer Fassade weckt das Taufbecken, bei dem der spätere Papst getauft wurde.   
              
Man sollte auch das nicht vergessen, dass ein paar Kilometer östlich von Wadowice Kalwaria Zebrzydowska liegt, wo sich das bekannte Sanktuarium befindet, das das Ziel der ausländischen und einheimischen Pilgerfahrten ist. Die Kalvarienwege erwähnte übrigens oftmals Johannes Paul II, der sie von jung auf mit seinem Vater durchwanderte.
             
Viele wertvolle Informationen über das im Museum gesammelte Andenken, die Jugendzeit und das weitere Leben von Karol Wojtyła, dem späteren Papst Johannes Paul II. kann man auf der Webseite des Museums finden. 

 
Montag, 20 November 2017
01:30:21
aktuelles Wetter in Krakau: