Die Krakauer Künstler

 

Es gibt keine Übertreibung in der Feststellung, dass Krakau die Stadt der Künstler ist. Bereits vor Jahren begünstigten der Königshof und viele vermögende adelige und bürgerliche Sitten sowohl das Schaffen, als auch die Fähigkeitsentwicklung der begabten Jugend.
             
Die Möglichkeit, sich in diesem historischen Ort aufzuhalten, an vielen bedeutsamen Ereignissen teilzunehmen, sich an zahlreichen Hochschulen auszubilden, eine Fülle von Kunstwerken, Galerien, Kirchen oder Bahnhöfe zu besichtigen, gab die ungewöhnliche Chance, an dem Verlauf des Kunstschaffens teilzunehmen.
             
Heutzutage bewirkt die Stimmung des Krakaus auch die Möglichkeit, passiv oder aktiv an der Kultur beteiligt zu sein, sowohl die engagierte, als auch die alltägliche. Nicht immer muss man sich auf den Weg nach Theatern, Galerien oder Konzertsälen machen. Die Kunst selbst findet uns hier unter freiem Himmel bei Gelegenheit des Straßentheater-Festivals, oder bei der täglichen Musik vieler begabten Straβenkünstler am Krakauer Marktplatz oder an den meist überfüllten Straβen.
             
Während man die zeitgenössischen Künstler bewundert, soll man sich auch an diejenigen erinnern, deren Werk in den vergangenen Jahren die Quelle vieler Rührungen und ebenfalls der Eingebung für die Nachfolger war.  

Samstag, 25 November 2017
02:44:29
aktuelles Wetter in Krakau: