Grzegorz Turnau

Ein Krakauer Komponist, Dichter, Pianist, Preisträger des Krakauer Studentenliederfestivals im Jahre 1984. Dank der Einladung von Piotr Skrzynecki konnte er sein auβergewöhnliches Talent in der ‘‘Piwnica pod Baranami“ (Keller zu den Widdern) entwickeln.

Er schuf seinen eigenen Stil, gleichwohl führt er genauso blendend die Stücke anderer berühmten Musiker auf. Zu den bekanntesten Werken von Turnau gehören: "Naprawdę nie dzieje się nic" (Es geschieht wirklich nichts), "Cichosza", "Bracka", "Między ciszą a ciszą" (Zwischen Stille und Stille), "Bombonierka" (Bonbonniere) (Duett mit Barbara Stępniak-Wilk). Er komponierte Filmmusik zu ‘‘Der verliebte Engel“.
             
Er wirkte mit solchen Künstlern mit, wie Andrzej Sikorowski, Anna Maria Jopek, Wojciech Malajkat, Zbigniew Zamachowski, Zbigniew Preisner, Jacek Wójcicki, Beata Rybotycka oder Stanisław Sojka. In seinem Werk bezieht er sich auch auf die Werken von dem Kabarett der älteren Herren (polnisch: Kabaret Starszych Panów), oder von Marek Grechuta.
             
Mehr Informationen findet man auf der offiziellen Webseite von Grzegorz Turnau.

Andrzej Sikorowski

Ein Krakauer, nach der Geburtsurkunde und nach seinem Wohlgefallen. Er ist ein Absolvent der Fakultät der polnischen Philologie an der Jagiellonen Universität. Im Jahre 1970 wurde er zum Preisträger des Krakauer Studentenliederfestivals. Textautor und Komponist. Der Gründer der bekannten Musikgruppe “Pod Budą“ (Unter der Bude) (man muss an dieser Stelle auch die hervorragende Sänderin, Anna Treter erwähnen). Zurzeit tritt er meistens einzeln auf, häufig ebenfalls mit seiner Tochter, Maja, die ausgezeichnet die familiären Musiktraditionen pflegt, oder mit Grzegorz Turnau.
            
Schöpfer solcher bekannter Lieder, wie: "Nie przenoście nam stolicy do Krakowa" (Verlegt die Hauptstadt nach Krakau nicht), "Bardzo smutna piosenka retro"(Ein sehr trauriges Lied Retro), "Gdy mnie kochać przestaniesz" (Wenn du aufhörst, mich zu lieben), "Blues o starych sąsiadach" (Blues über die alten Nachbarn), "Ale to już było" (Das war doch schon mal), "Cha-cha dla Ani Dymnej" (Cha-Cha für Anja Dymna), "Jeść, pić, kochać" (Essen, Trinken, Lieben) u.v.a.
            
Als Liedermacher wirkte er mit zahlreichen berühmten Sängern, wie: Maryla Rodowicz, Irena Santor, Krystyna Prońko, Zbigniew Wodecki oder Jacek Wójcicki.
            
Die aktuellen Konzertrouten und alle Einzelheiten aus dem Leben des Krakauer Barden mit Gitarre findet man auf der Webseite von Andrzej Sikorowski.

Samstag, 22 September 2018
14:37:06
aktuelles Wetter in Krakau: