Die Trauungskirche (2)

 

Seit über 200 Jahren wird die Krakauer Kapuzinerkirche in der Loretańska-Straβe (Abb.2) für einen besonderen, auβergewöhnlichen Trauungsplatz gehalten. Eben hier, angeblich, nahmen die glücklichsten Ehen ihren Anfang.
             
In Krakau legte man immer großen Wert auf die soziale Herkunft, Ausbildung, Familienbeziehungen und Erfolge. Das war hinsichtlich der Kirchenwahl als Gebets- oder Trauungsplätze besonders auffällig. Die Kapuzinerkirche wurde jedoch hierin zu einem Beispiel der richtigen Demokratie. Das Bedürfnis, glücklich zu sein, war bei den Jungverheirateten so beliebt, dass es sie durch den Alter der “glücklichen Kirche“ unabhängig von Vermögensstatus oder sozialer Herkunft führte.

 

Die Krakauer Merkwürdigkeiten

 

Montag, 20 November 2017
01:29:54
aktuelles Wetter in Krakau: